Caritasverband Hochrhein e.V.
Eine Übersicht über unsere Hilfsangebote

Caritasverband Hochrhein e.V.

Umgang mit Sachspenden

Kaum getragene Kleidung – ein ausgemustertes Fahrrad – überschüssiges Geschirr
Umgang mit Sachspenden für Flüchtlinge

Viele Menschen im Landkreis Waldshut zeigen Solidarität mit Flüchtlingen, indem sie Sachspenden verschiedenster Art den angekommenen Flüchtlingen kostenlos zur Verfügung stellen möchten. Hierzu gehen täglich eine Vielzahl von Anrufen und Anfragen bei den Wohlfahrtsverbänden, beim Landratsamt und anderen Behörden wie auch in Stadt- und Gemeindeverwaltungen und Pfarrämtern ein.

Ein paar wichtige Informationen sollten Spender hier erhalten, auch Regeln sollten beachtet werden.
Da die Unterkünfte (Gemeinschaftsunterkünfte, Anschlussunterkünfte) mit Mobiliar bedarfsgerecht ausgestattet sind, sind Möbelspenden nicht erforderlich.

Herbst- und Winterbekleidung wird aktuell benötigt. Da jedoch die Flüchtlinge aufgrund der beengten Wohnverhältnisse zu viel Kleidung nicht lagern können, sind aus der Erfahrung heraus Kleiderspenden nur nach konkreten Bedürfnissen sinnvoll (Männer-, Frauen-, Kinderbekleidung, Kleider- und Schuhgrößen, Sommer-, Winter-, Sportkleidung etc.).
Diese Bedarfe erfährt man bei den zahlreichen Ehrenamtlichen in den Helferkreisen vor Ort oder bei deren Koordinatoren.

Zu erfragen sind diese bei:
Caritasverband Hochrhein e.V.
Anneli Ahnert
Telefon: 0 77 61 / 55 698-37
E-Mail: anneli.ahnert@caritas-hochrhein.de
und
Marion Pfeiffer
Telefon: 0 77 61 / 56 98-0
E-Mail: marion.pfeiffer@caritas-hochrhein.de
sowie
Diakonisches Werk Hochrhein
Tanja Zieringer
Telefon: 0 77 51 / 83 04-0
E-Mail: t.zieringer@dw-hochrhein.de.

Es wird dringend gebeten, vom Abstellen und Abgeben der zahlreichen und gut gemeinten Spenden direkt an den Flüchtlingsunterkünften oder bei den Mitarbeitern der Helferkreise abzusehen.
Eine vorherige Rücksprache mit den Koordinatoren oder Sozialarbeitern des Landratsamtes vor Ort ist aus organisatorischen Gründen für jede Art von Sachspenden wichtig.

Kleiderspenden nehmen auch die zuständigen DRK-Kleiderkammern an. Dort haben alle Bedürftigen Zugriff auf die Spenden.

Diese Information entstand in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt.