Caritasverband Hochrhein e.V.

Gemeinsam Gutes schaffen

Caritasverband Hochrhein e.V. Gemeinsam Gutes schaffen

Inklusionsgarten

Kontakt:

Angela Bäumle
Ambulante Gemeindepsychiatrische Dienste
07751 80 11-35
07751 80 11-99
angela.baeumle@caritas-hochrhein.de
Caritasverband Hochrhein e. V.
Poststraße 1
79761 Waldshut-Tiengen

Infos

PDF Unser Flyer „Inklusionsgarten“
PDF Weitere Informationen zu unseren Gruppenangeboten

Das Gemeinschaftsprojekt von

und
Ambulanter Gemeindepsychiatrie des Caritasverbandes Hochrhein e.V.
will unter Beweis stellen, dass Gärtnern in Gemeinschaft, ein Beet zum Blühen und Sprießen zu bringen, Spaß macht.
Natur in ihrer biologischen Vielfalt soll erlebbar gemacht werden.

Auszeichnung durch die UN Dekade Biologische Vielfalt

Auszeichnung UN Dekade Biologische Vielfalt

Der Inklusionsgarten des Caritasverbandes Hochrhein e.V., Abteilung Gemeindepsychiatrie und der Stoll VITA Stiftung wurde am 09.09.2020 durch die UN Dekade Biologische Vielfalt in der Kategorie „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet. Covid 19 bedingt fand die Auszeichnung im kleinen Rahmen statt.

Adelheid Kummle, die Vorsitzende der Stoll Vita Stiftung, begrüßte die Anwesenden. Angela Bäumle vom Caritasverband und Wilfried Jäger, Gärtnermeister der Stoll Vita Stiftung, erläuterten mit einer kleinen Bilderpräsentation die Entwicklung des Gartens seit 2017. Zwei Teilnehmerinnen des Inklusionsgartens, Roswitha Manz und Petra Kaz, berichteten in bewegenden Worten, was der Inklusionsgarten für sie bedeutet und wie schwer die Zeit war, in der der Garten Covid 19 bedingt nicht besucht werden konnte. Martin Riegraf, Vorstandsvorsitzender der Caritas, wies in seiner Laudatio auf die vielen gemeinsamen Anknüpfungspunkte hin, insbesondere auf die gemeinsamen Ziele Vielfalt, Nachhaltigkeit und Bewahrung der Schöpfung.

Auszeichnung UN Dekade Biologische Vielfalt

Die Auszeichnung wurde anschließen für einen kleinen gemeinsamen Austausch und den Hinweis auf den Tag der seelischen Gesundheit am 10.10. jeden Jahres genutzt. Hierzu trugen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die grüne Schleife, um für die Akzeptanz für psychische Erkrankungen zu werben, leidet doch fast jeder Dritte im Zeitraum eines Jahres an einer psychischen Erkrankung. Es setzt jedoch Akzeptanz in der Gesellschaft voraus, dass sich Menschen in psychischen Krisen trauen, ihre Probleme offen anzusprechen und sich Hilfe zu holen.

Auszeichnung UN Dekade Biologische Vielfalt

Südkurier, So, 20. September 2020

Auszeichnung für Inklusionsgarten PDF

UN ehrt projekt von Stoll-Vita-Stiftung und Caritas. Menschen mit psychischen Belastungen aktiv.