Caritasverband Hochrhein e.V.
Eine Übersicht über unsere Hilfsangebote

Caritasverband Hochrhein e.V.

Betreutes Wohnen in Rheinfelden

Seniorenwohnparks Müßmatt und Carl Fürstenberg

Zweimal altersgerechtes und betreutes Wohnen – Mitten in Rheinfelden!

Betreutes Wohnen Team sucht Verstärkung.

Wir suchen eine/n Mitarbeiter/in für das Betreute Wohnen in Rheinfelden für die Durchführung von Veranstaltungen.

Bitte wenden Sie sich direkt an das Betreuungsbüro.
Tel.: 07623 / 96 68 75 oder
Tel.: 07623 / 718 30 931
E-Mail: babette.kessler@ caritas-hochhrein.de
Ansprechpartnerin: Babette Kessler

Moderne, altersgerechte Wohnungen nahe des Stadtkerns von Rheinfelden. Sie sind in der Stadt und können doch ohne großen Aufwand einen Ausflug nach Rheinfelden/Schweiz machen oder sich in der nahen Natur erholen.

Betreutes Wohnen

Wenn man es genau nimmt, unterscheidet sich „Betreutes Wohnen“ kaum vom eigentlichen Wohnen zur Miete. Der Unterschied liegt einzig im Detail, der Ihr bisheriges Leben aber entscheidend erleichtern kann.

Betreutes Wohnen in Rheinfelden

Persönliche Freiheit mit gesteigerter Lebensqualität!

Sie wohnen in Ihrer eigenen, abgeschlossenen Mietwohnung, die nach den Bedürfnissen von älteren Menschen konzipiert ist. Art und Umfang aller zusätzlichen Serviceleistungen werden nach Abschluss des Mietvertrages individuell mit dem Betreuungsträger vereinbart. So können Sie Ihre „Alltagshilfen“ nach Ihren Bedürfnissen gezielt zusammenstellen.

Ein Gemeinschaftsleben, das die Privatsphäre der Bewohner berücksichtigt und trotzdem einen „Rund um die Uhr“ Service im Bedarfsfall garantiert. Mehr Lebensqualität, da Sie sich Ihr selbstständiges Leben erhalten können.

Betreutes Wohnen in Rheinfelden

Unsere Leistungen

Grundleistungen (Mindeststandard)

Betreutes Wohnen realisiert sich über die angebotenen Dienstleistungen. Diese orientieren sich nach dem Grundsatz „Soviel Selbstständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig!“

Das Grundleistungspaket beinhaltet die wichtigsten Versorgungsangebote in den Bereichen Sicherheit, Betreuung, Beratung. Damit soll ein als sinnvoll erachteter Mindeststandard festgeschrieben werden, der allen Bewohnern zur Verfügung steht.

Nachstehend einige Beispiele:

  • Bereitstellung eines drahtlosen Notrufsystems und Vorhaltung einer 24-Std. Notrufbereitschaft
  • Beratungen der Bewohner und der Angehörigen
  • Förderung der Hausgemeinschaft (Fest-Organisation, gemeinsames Mittagessen, Frühstück)
  • Kulturelle Veranstaltungen (Vortrag, Vernissage)
  • Therapeutische Veranstaltungen (Gymnastik)
  • Vermittlung und Koordination von Dienstleistungen (Wahlleistungen)

Diese Grundleistungen werden mit einem monatlichen Pauschalbetrag abgegolten. Je nach Art der Alltagshilfen, auf die Sie als Seniorin oder Senior angewiesen sind oder entsprechende Annehmlichkeiten welche Sie sich zusätzlich wünschen, können Sie direkt mit den Service-Leistungen individuell vereinbaren.

Sie können wählen
Je nach Art der Alltagshilfen, auf die Sie als Seniorin oder Senior angewiesen sind oder entsprechende Annehmlichkeiten welche Sie sich zusätzlich wünschen, können Sie direkt mit den Service-Leistungen individuell vereinbaren.

Wahlleistungen (Rund-um-Service)

Die Inanspruchnahme von Wahlleistungen, die den „Rund-um-Service“ betreffen werden einzeln je nach Ihrem Bedarf angeboten und abgerechnet. Alle Leistungen unseres umfassenden Betreuungskonzeptes mit den dazugehörigen Preisen erhalten Sie bei der Sozialstation Rheinfelden.

Wahlleistungen umfassen die Leistungsbereiche

  • Hauswirtschaftliche Dienste (z.B. Versorgung mit Essen, Reinigungs-, Einkaufs- und Wäschedienst)
  • Pflegerische Dienste
  • Krankenpflege
  • Sonstige Leistungen (z.B. Vermittlung von Friseur, Fußpflege, Physiotherapie, Fahr- und Begleitdienste)

Diese Wahlleistungen können individuell abgerufen werden. Bezahlt wird nur die tatsächlich in Anspruch genommen Leistung.

Auf der folgenden Seite stellen wir Ihnen unsere Wohnparks vor.