Caritasverband Hochrhein e.V.
Eine Übersicht über unsere Hilfsangebote

Caritasverband Hochrhein e.V.

Schulung Sicherheitsbeauftragte am 13./14.07.2009

16.08.2009
Mitte Juli hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienste und Wohlfahrtspflege (BGW) in Zusammenarbeit mit der Caritaswerkstätten Hochrhein gemeinnützige GmbH, in einem zweitätigen Seminar Menschen mit Behinderung zu Sicherheitsbeauftragten geschult.

Schulung Sicherheitsbeauftragte
Schulung Sicherheitsbeauftragte

Die theoretische und praktische Schulung wurde durch Herrn Witschen dem Seminarleiter der BGW mit der Unterstützung von Frau Gündera Technische Aufsichtsbeamtin der BGW und den Sicherheitsfachkräften Herrn Ragusa und Herrn Störkle aus unseren Werkstätten durchgeführt.

In einer sehr anschaulichen Art und Weise führte Herr Witschen die insgesamt 17 Teilnehmer des Seminars in das Thema Arbeitssicherheit ein.
Hierzu hat die BGW aus den Erfahrungen der letzten Jahre, ein auf die Bedürfnissen und Möglichkeiten behinderter Menschen zugeschnittenes Konzept entwickelt.
Mittels Vorträgen, Filmen und Piktogrammen wurden unter anderem die Themen: Rolle und Aufgaben eines Sicherheitsbeauftragten, persönliche Schutzausrüstung, Sicherheitskennzeichnung am Arbeitsplatz, Flucht- und Rettungswege in passender Form vermittelt.
Dabei entstanden immer wieder rege Diskussionen, in denen Beispiele aus der Praxis erläutert wurden.

In einer abschließenden Begehung mit allen Beteiligten, in der Werkstatt für behinderte Menschen in Gurtweil, konnte das neu erworbene Fachwissen nun in die Praxis umgesetzt werden. Ausgerüstet mit Fotoapparaten gingen die frisch ausgebildeten Sicherheitsbeauftragten mit offenen Augen durch die Werkstatt, um mögliche Gefahrenquellen ausfindig zu machen und sie mit der Kamera gleich festzuhalten. Dabei zeigte sich, dass der Blick in punkto Arbeitssicherheit deutlich geschärft werden konnte. In der anschließenden Runde wurden die Fotos unter dem Blickwinkel der Arbeitssicherheit genau analysiert und ausgewertet. Erwartungsgemäß wurden nur kleinere Mängel festgestellt, die ohne großen Aufwand zu beheben waren.

Zum Abschluss der zweitägigen Fortbildung wurde den Teilnehmer/innen von der BGW ein Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme am Seminar überreicht. Herr Schrenk gratulierte bei der Übergabe der Zertifikate allen Teilnehmern/innen und ernannte sie zu Sicherheitsbeauftragten in unserer Einrichtung.

Gioacchino Ragusa

zurück