Caritasverband Hochrhein e.V.
Eine Übersicht über unsere Hilfsangebote

Caritasverband Hochrhein e.V.

Pressearchiv

Presseberichte 2015

Südkurier Mi, 16. Dezember 2015

SANIERUNG DER CARITAS-WERKSTÄTTEN IN WALLBACH
Verbesserte Bedingungen für Behinderte und deren Betreuer
(PDF)

Badische Zeitung, Mo, 14. Dezember 2015

130 Schwarzwälder Schäufele im Wert von 1200 Euro
Der Zonta Club Südschwarzwald unterstützt den Tafelladen in Bad Säckingen seit zehn Jahren mit regelmäßigen Spenden.

BAD SÄCKINGEN/WEHR. Seit zehn Jahren, seit Bestehen des Tafelladens, unterstützt der Zonta Club Südschwarzwald die Einrichtung an der Hildastraße in Bad Säckingen, jeweils zu Weihnachten und Ostern. Am Freitag übergaben die Vizevorsitzende Dorothea Bächle, Schatzmeisterin Petra Schwarz-Gröning und Ingrid Ebeling wieder eine größere Warenspende.

Badische Zeitung, Sa, 12. Dezember 2015

Viele Angebote für Flüchtlinge
Arbeitskreis Migration setzt auf Integration / Zahlreiche Institutionen und Ehrenamtliche helfen bei Sprache und Arbeit.

KREIS WALDSHUT. Im Kreis Waldshut sind aktuell mehr als 1300 Flüchtlinge untergebracht – und es werden fast täglich mehr. Deshalb wird die Integration von Flüchtlingen in Zukunft immer wichtiger werden, sagte Landrat Martin Kistler bei einem gemeinsamen Treffen mit zahlreichen Vertretern von Hilfsorganisationen und Ehrenamtlichen im Landratsamt.

Badische Zeitung, Mi, 09. Dezember 2015

Junge Flüchtlinge ziehen ins Forsthaus
Stadt setzt Zeichen mit neuem Projekt für unbegleitete minderjährige Ausländer / Die ersten Jungs sollen im Januar einziehen.

BONNDORF. Sie stehen bereits in großer Zahl an der Grenze. Allein 3200 von ihnen kamen in der letzten Woche in Passau an: Die Rede ist von unbegleiteten minderjährigen Ausländern, von Jugendlichen, die ohne Angehörige aus ihrem Heimatland geflüchtet sind. Diese Jugendlichen – meist Jungs im Alter von 15 bis 18 Jahren – können nicht einfach in einem Asylbewerberheim untergebracht werden, sie müssen laut Gesetz betreut werden.

Badische Zeitung, Do, 03. Dezember 2015

Sozialstation zieht in Brennet-Gebäude
Caritas hat sich im Verwaltungstrakt der ehemaligen Textilfirma in Brennet eingemietet / Young-Care-Stützpunkt für zwei Landkreise.

WEHR. Die Sozialstation St. Martin in Wehr und Öflingen ist umgezogen. Seit Dienstag, 1. Dezember, haben die beiden Teams im Verwaltungsgebäude der Firma Brennet in Brennet ihren neuen Standort. Mit eingezogen ist das Team von Caritas Young Care für die Landkreise Waldshut und Lörrach.

Badische Zeitung, Fr, 27. November 2015

Sanierung der Behindertenwerkstatt in Wallbach ist abgeschlossen
Caritasverband Hochrhein hat 600000 Euro investiert.

BAD SÄCKINGEN-WALLBACH. Die Sanierung der Behindertenwerkstatt Wallbach ist abgeschlossen. Im März wurde mit den Arbeiten begonnen, rund ein dreiviertel Jahr und 600 000 Euro später sieht sich die Einrichtung des Caritasverbandes Hochrhein nun wieder gut aufgestellt für die kommenden Jahre.

Badische Zeitung, Mo, 23. November 2015

Der Winterzauber findet im Saal statt
Weihnachtsmarkt in der Tagespflege erfährt großen Zuspruch von Ausstellern und Kunden.

RHEINFELDEN. Draußen herrschte widerliches Wetter mit Sturm, Regen und den ersten Schneeflocken des Winters. Deshalb wurden alle Verkaufsstände des Weihnachtsmarktes „Winterzauber“ in der Caritas-Tagespflege im Inneren aufgebaut, um Schäden an den attraktiven Artikeln zu vermeiden. Nur die ehrenamtlichen Fahrer ließen sich nicht vertreiben, sie betrieben ihren Grillstand vor dem Haus. Auch die zahlreichen Besucher nahmen das unwirtliche Wetter gelassen hin und erfreuten sich an dem umfangreichen Angebot.

Badische Zeitung, Mi, 18. November 2015

Weniger Anstrengung bei der Pflege
Ein Pilotprojekt vermittelt Laien, wie sie ihre Angehörigen mit schonenden Bewegungsabläufen betreuen können.

BAD SÄCKINGEN. Seit zehn Jahren werden die Pflegefachkräfte der Caritas Sozialstationen Hochrhein geschult, um Patienten möglichst kräfteschonend zu pflegen. In einem mit der AOK durchgeführten Pilotprojekt haben nun auch pflegende Angehörige in einem Spezialkurs diese Kinästhetik genannte Methode kennen gelernt.

Badische Zeitung, Di, 17. November 2015

Unterstützung für ein Sterben in Würde
Schwerpunkt bei der Herbstsynode des evangelischen Kirchenbezirks / Hospizverein informiert.

KREIS WALDSHUT. Wie möchte ich einmal sterben, wie kann ich es in Würde tun? Das Thema „Sterbehilfe – Sterbebegleitung“ stand im Mittelpunkt der Herbstsynode des evangelischen Kirchenbezirks Hochrhein in der Waldshuter Versöhnungskirche. Vorstandsmitglieder des Hospizdienstes Hochrhein stellten ihr Angebot zur Begleitung Schwerkranker und ihrer Angehörigen im Kreisgebiet vor und berichteten von ihren Erfahrungen.

Badische Zeitung, Do, 22. Oktober 2015

Gesundheit für Körper, Seele, Geist
„Rundum g’sund Angebot“ in Bonndorf im Rahmen der Frauenaktionswochen / Von Sport über Entspannung bis zur Fachinformation.

BONNDORF. Die Frauenaktionswochen stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Frau und Gesundheit“. Zahlreiche Veranstaltung dazu finden und fanden im Landkreis Waldshut statt und auch in Bonndorf steht ein „Gesundheitstag für Frauen“ an. Am Freitag, 30. Oktober, heißt es im Paulinerheim: „Rundum g’sund, Gesundheitsangebot für Körper, Seele, Geist.“

Badische Zeitung, Di, 06. Oktober 2015

Vorbereitungen für den Winterzauber
Der vorweihnachtliche Hobbymarkt der Caritas Tagespflege findet am 21. November statt.

RHEINFELDEN (BZ). Die Caritas Tagespflege veranstaltet am Samstag, 21. November, einen Markt unter dem Namen Winterzauber. Private Hobbykünstler werden ihre selbst gebastelten Kreationen ausstellen und zum Verkauf anbieten. Dazu werden auf dem Vorplatz der Tagespflege in der Adolf-Senger Straße 2 von den Hobbykünstlern Zelte aufgebaut, in denen sie ihre Ware zum Verkauf anbieten.

Badische Zeitung, Fr, 02. Oktober 2015

Auf Städtereise mit Behinderten
Das Inklusionsprojekt Partnerstädte ist eines von drei geförderten Projekten des Caritasverbands / Weitere Reisen vorstellbar.

BAD SÄCKINGEN/WALDSHUT. Dabei sein können und dazu gehören, ist für Menschen mit Behinderung noch nicht selbstverständlich. Ein Beispiel gelungener Inklusion ist die Reise nach Blois in Kooperation mit dem Partnerschaftskomitee Waldshut-Tiengen und den Caritaswerkstätten Hochrhein. Ähnliche Projekte kann sich Corinna Baumgartner von der Caritas auch im Raum Bad Säckingen gut vorstellen.

Badische Zeitung, Di, 22. September 2015

Notwendiger denn je
Die Sprachförderung des Caritasverbands Hochrhein gibt es seit 30 Jahren / Kinder lernen viel untereinander.

BAD SÄCKINGEN. 30 Jahre Sprachförderung sind ein seltsames Jubiläum. Ginge es nach den Initiatoren um Ernesto Mattivi, hätte man im Idealfall nach drei Jahrzehnten keine Sprachförderung mehr gebraucht. Das Jubiläum zeigt aber, dass die Förderung noch notwendig ist. Längst sind nicht nur Kinder mit Migrationshintergrund betroffen. Über die verschiedenen Möglichkeiten zur Sprachförderung informierte der Caritasverband Hochrhein im Bad Säckinger Münsterpfarrhof.

Südkurier, 18. September 2015

Die Caritas Hochrhein bezuschusst drei Projekte mit 19 000 Euro aus der Sammelwoche 2014
Die Caritas Hochrhein übergibt 19 000 Euro aus der Sammelwoche 2014 an den Treffpunkt osteuropäische Pflegekräfte, das Inklusionsprojekt Partnerstädte und Caritas Young Care.

Drei Projekte der Caritas Hochrhein konnten aus Mitteln der Caritas-Sammelwoche 2014 unterstützt werden. Mit der Gesamtsumme von 19 000 Euro wurden der Treffpunkt osteuropäische Pflegekräfte, das Inklusionsprojekt Partnerstädte und Caritas Young Care bezuschusst.