Caritasverband Hochrhein e.V.
Eine Übersicht über unsere Hilfsangebote

Caritasverband Hochrhein e.V.

25 Jahre Werkgemeinschaft Bad Säckingen – Wir bauen Brücken

15.07.2016
Bereits der festlich vorbereitetet Pfarrsaal hinter dem Münster versetzte alle Besucher, Gäste, Mitarbeiter und Betreuer in eine feierliche Stimmung. Die fleißigen und stets freundlichen Helfer des Café Zwischen und das Küchenteam rund um Herrn Boch sorgten für das leibliche Wohl. Die Anwesenden wurden von Rainer Wetzel, Vorsitzender des Werkstattrates, und dem Geschäftsführer, Manfred Schrenk, begrüßt. Herr Wuchner, der zuständige Werkstattleiter zeigte in einem Rückblick den Werdegang auf:

4 Mitarbeiter waren es bei der Eröffnung in einer ehemaligen Werkstattgarage im Jahr 1991. 25 Jahre später ermöglichen die Caritaswerkstätten Hochrhein in gut ausgestatteten Räumlichkeiten im Brennet-Areal 79 Mitarbeitern berufliche Bildung bzw. Teilhabe am Arbeitsleben.

Viele „Ahs und Ohs“ gab es bei der Diaschau, die Ereignisse, Menschen und Begegnungen beispielhaft für die vorangegangene Zeit wieder lebendig werden ließ.

Alle Bereiche und viele Mitarbeiter beteiligten sich engagiert am Programm: So präsentierte der Werkstattrat seine Aufgaben und bunte Ballons beschriftet mit Schwerpunktthemen ihrer Arbeit schwebten zur Saaldecke. Die Mitarbeiter im Berufsbildungsbereich stellten das Thema „Achtsamkeit“ anhand einer Geschichte schauspielerisch dar. Die Arbeit und der Alltag in der Werkstatt wurden von den Mitarbeitern im Arbeitsbereich auf lustige Weise mit Sketchen, Liedern und Gedichten vorgestellt. Eine Mitarbeiterin trug ihr persönliches „Mut-mach-Lied“ auf eindrucksvolle Weise vor: „Ich find das stark, ja wirklich stark, wie du dich gegen Stürme stellst…“

25 Jahre Werkgemeinschaft Bad Säckingen

Die werkstatteigene Zeitung, „das Schreibprojekt“, erschien mit einer Sonderausgabe: Fotos aktueller und bereits ausgeschiedener Mitarbeiter, Fotos von Ansprech- und Kooperationspartnern, FSJlern und Zivis machten das Deckblatt bunt und zeigen einen Teil der Menschen, die mitgewirkt haben und immer noch mitwirken, die Vielfalt und das bunte Bild der Werkgemeinschaft zu gestalten.

25 Jahre Werkgemeinschaft Bad Säckingen

Nach der Mittagspause beeindruckten die Artisten vom Zirkus Papperlapapp mit ihrem Können und mit ihren Kunststücken. Herr Riegraf und Herr Schrenk überraschten mit ihren Jongleur-Fähigkeiten das interessierte Publikum und alle hatten viel Spaß. Herr Krüger, unser Computerfachmann sorgte mit seinen musikalischen Einlagen für eine super Stimmung. Mit einem Quiz zur Kaffeezeit konnten alle ihr Wissen über die Werkstatt und über Ereignisse der letzten 25 Jahre prüfen und auch einen kleinen Preis gewinnen.
Rundum gelungen – auch dank der vielen Helferinnen und Helfer vor und hinter den Kulissen – wurde dieses Sommerfest zum 25-jährigen Jubiläum eine Feier, die die Verbundenheit mit den unterschiedlichen Werkstattbereichen verdeutlichte und die Kooperationen mit den Partnern im Landkreis.

Die Werkstatthymne, so wird sie in der Werkgemeinschaft genannt, weil sie zum Ende jedes Festes erklingt, wurde nach diesem wundervollen Tag auch aus frohem Herzen zum Abschluss gesungen: „Wie wollen aufstehen, aufeinander zugehen, voneinander lernen, miteinander umzugehen…“
Ja, es war für alle Anwesenden ein ganz besonderer Tag, zu erleben wie gemeinsames Feiern so richtig Spaß machen kann.

Die Werkgemeinschaft Bad Säckingen ist bereit und macht sich zuversichtlich auf den Weg in die Zukunft.

Luitgard Jehle, SD CWG Bad Säckingen

zurück